Zusammenarbeit

Angehörige

Auf Wunsch der Patienten/innen werden die Angehörigen in die Beratung und Pflege einbezogen. Die Kommunikation zwischen dem Pflegepersonal und den Angehörigen findet unter Beachtung der Schweigepflicht statt. Selbstverständlich werden die Wünsche der Patienten/innen dabei berücksichtigt.

 

Ansprechpartner für Angehörige bezüglich der Pflege ist die zuständige Pflegefachkraft und/oder die Bezugspflegefachkraft. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Angehörigen und den Mitarbeitern/innen dient der bestmöglichen Betreuung und Pflege der Patienten/innen.

Beschwerden und Kritik werden ernst genommen, gemeinsam besprochen und bearbeitet.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Ein Klima des gegenseitigen Respekts und des Vertrauens zueinander und die Qualitäten des Pflegedienstes sind ein Selbstverständnis.

Die Würde und die individuelle Persönlichkeit der Mitarbeiter/ innen werden respektiert. Dabei spielen Herkunft, Konfession und Hautfarbe keine Rolle.
AKH ermöglicht es, eigene berufliche Erfahrungen einzubringen und zu integrieren.

Wir erfüllen unsere Aufgaben mit qualifizierten Mitarbeitern/innen. Die Pflegefachkräfte tragen die Verantwortung für die Umsetzung und Einhaltung der qualitätssichernden Maßnahmen. Der Fortbildung kommt eine große Bedeutung zu. Nach gegeben Möglichkeiten und Angeboten wird eine berufliche Fort- und Weiterbildung jederzeit gefördert und unterstützt.

Es wird den Fragen der Wertorientierung und der Bewältigung der spezifischen Belastungen der einzelnen Mitarbeiter/innen in angemessener Weise Raum geschaffen.

Unser Bestreben ist eine gute, positive Zusammenarbeit aller Mitarbeiter/innen.
In den Teambesprechungen hört jeder jedem zu und trägt zur Lösung von Problemen konstruktiv bei.